Jüdische Kultur(en) in Thüringen

Bildung für Vielfalt und Engagement

Im Jubiläumsjahr 2021 blickte Thüringen auf 900 Jahre jüdischer Geschichte zurück, Deutschland immerhin auf 1700 Jahre. Dabei sind die Erfahrungen und Judentümer so vielfältig wie unser Bundesland.

Der Kulturrat Thüringen unterstützt im Rahmen von „Jüdische Kultur(en)“ das Bewusstsein für die Vielfalt des Judentums vor allem im ländlichen Raum. Bildungsveranstaltungen und -reihen im ganzen Bundesland bringen Schlaglichter zur regionalen und überregionalen Geschichte und Gegenwart dieser Vielschichtigkeit nicht nur den Thüringern näher. Kooperationen etwa mit anderen Schattierungen der heutigen Gesellschaft zeigen Gleiches in der Unterschiedlichkeit.

Bei Interesse an gemeinsamen Veranstaltungen in Thüringen oder Unterstützung bei der Organisation solcher, wenden sie Sich gern an:

Dr. Anton Hieke
Projektkoordination

anton.hieke@kulturrat-thueringen.de

Telefon: 0176/48073879“


Rückblick:
Der Kulturrat Thüringen konnte im Projekt "Hier zuhause? 900 Jahre jüdische Geschichte(n) in Thüringen" in den Jahren 2020 und 2021 vielfältige jüdischen Geschichten vor allem im ländlichen Raum erzählen. Er lud gemeinsam mit Institutionen und Vereinen vor Ort Thüringer*innen zu Bildungs- und Kulturveranstaltungen ein. Lokale Spuren jüdischer Geschichte, aber auch gelebte jüdische Kultur im Hier und Jetzt, haben dabei eine ebenso zentrale Rolle gespielt wie die gesellschaftliche Verantwortung, sich antisemitischen Entwicklungen entschlossen entgegen zu stellen.

Einen Eindruck der unterschiedlichen Veranstaltungen vermittlen die vergangenen Veranstaltungshinweise auf dieser Seite. Besonders hinweisen möchten wir auf die ebenfalls hier dokumentierten und verlinkten Hörspaziergänge.  


Die Projekte "Jüdische Kultur(en) in Thüringen - Bildung für Vielfalt und Engagement" sowie "hier zuhause? 900 Jahre jüdische Geschichte(n) in Thüringen" werden bzw. wurden gefördert durch das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport im Rahmen des Landesprogramms für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit und die Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.