Stadtrundgang zur jüdischen Geschichte & Liederabend "Eine jüdische Zeitreise" mit Dany Bober

Einen Einblick in die historischen Spuren der jüdischen Geschichte(n) Meiningens wird Frau Dr. Iris Helbing vom Stadtarchiv Meiningen beim Rundgang durch Meiningen geben.
Der Rundgang wird dann am Schlosshof der Elisabethenburg enden und alle Teilnehmer*innen sind zum abschließenden Konzert eingeladen!
Bei diesem wird Dany Bober die vielfältige jüdische Musikkultur mit Liedern, Berichten, Mundartgedichten und Humor in einem kurzweiligen und gleichzeitig informativen Kulturabend zum Ausdruck bringen. Er orientiert sich mit diesem Format an der Tradition des Features, das auf den Kleinkunstbühnen der Weimarer Republik große Beliebtheit fand.
Von teilweise eigenen Vertonungen der Psalmen König David und Salomo führt sein Programm über das babylonische Exil, die hellenistisch-römische Zeit zum Deutschen Judentum sowie den jiddischen Volksweisen Osteuropas. Zwischen den Liedern erzählt Dany Bober die Geschichte, die den Rahmen zu seinen Liedern bildet. Anekdoten, Prosa und Gedichte aus dem jüdischen Frankfurt am Main des 18. und 19. Jahrhunderts runden das Feature liebevoll-ironisch ab.

Dany Bober ist 1948 in Israel geboren, nachdem seine Familie Thüringen zu Beginn der 30er Jahre verlassen hat. 1956 remigrierten die Bobers nach Frankfurt am Main, seit 1976 lebt Dany Bober in Wiesbaden.

Der Stadtrundgang beginnt am 25. Juni 2021 um 17 Uhr (Treffpunkt wird noch aktualisiert) und führt zum Schlosshof der Elisabethenburg. Um 19 Uhr beginnt dort dann das Konzert. Es ist möglich beide Veranstaltungen zu besuchen oder auch jeweils nur eine.